Petromax Stapelrost aus Gusseisen ab ft12

Marke / Kategorie: Marken > Petromax

Der große Stapelrost aus Gusseisen erweitert nicht nur das Petromax Sortiment, sondern verschafft dir ein großes Freiluftkocherlebnis: Der große Stapelrost aus Gusseisen für den Feuertopf ab Größe ft12 ermöglicht es dir, das Gargut aus dem Sud im Topf zu halten. Der große Stapelrost kann – dank der idealen Materialeigenschaften des Gusseisens und der drei Standfüße – auch zum direkten Grillen in der Glut oder zum Smoken im Feuertopf eingesetzt werden.  Die clever platzierten Vertiefungen auf der Oberseite machen den großen Einsatz sicher stapelbar, sowohl in seiner Größe als auch mit dem kleinen Stapelrost gr-s. - Petromax Stapelrost aus Gusseisen ab ft12 ist ein Artikel aus der Marken > Petromax Kategorie von Petromax.

Weiteres aus Marken > Petromax

Petromax Emaille Teller weiss 2 Stück

Petromax Emaille Teller weiss 2 Stück

Outdoor-Fans schätzen die Leichtigkeit und Strapazierfähigkeit von Emaille-Geschirr. Da sollten die Emaille-Teller von Petromax auf keinen Fall in der Ausrüstung fehlen. Doch nicht nur am Lagerfeuer bieten die Teller dir entspannten Genuss von Grillgut und ...
Petromax Emaille-Becher schwarz

Petromax Emaille-Becher schwarz

Dein neuer Lieblingsbecher: Aus dem emaillierten Petromax Becher schmecken Kaffee und Tee drinnen, draußen, unterwegs – einfach überall. Die Verbindung aus Glas und Stahl ergibt ein robustes Material und ist leicht zu reinigen. Der Becher ist nicht nur ...
Petromax Feuertopf ft6

Petromax Feuertopf ft6

Der originale Petromax Feuertopf, oft auch als Dutch Oven bezeichnet, eignet sich ideal für das Kochen und Backen im Freien oder im heimischen Backofen. Gusseiserne Töpfe existieren seit dem 18. Jahrhundert. Schon damals schätzte man die einzigartigen ...
Petromax Feuertopf ft1

Petromax Feuertopf ft1

Der originale Petromax Feuertopf, oft auch als Dutch Oven bezeichnet, eignet sich ideal für das Kochen und Backen im Freien oder im heimischen Backofen. Gusseiserne Töpfe existieren seit dem 18. Jahrhundert. Schon damals schätzte man die einzigartigen ...